Rundschreiben, Fachmitteilungen, Newsletter benutzerfreundlich und präzise recherchierbar für Kunden bereitstellen

11:15 - 11:55

Projektrunde

Mit modernen Lösungen die Mühsal „elektronischen Papiers“ (PDFs) eliminieren

Schwerpunkte der Projektrunde:

  • Warum die Verteilung von PDFs nicht mehr in die Zeit passt
  • Wie man Dokumentinhalte automatisiert und benutzerfreundlich verteilt
  • Wie man dokumentiertes Wissen themenspezifisch abrufbar macht
  • Wie man Dokumentsammlungen auch mobil nutzbar bereitstellt

Abstract:

Unternehmen und Verbände erstellen wichtige Kundeninformationen in Form von Rundschreiben, Fachmitteilungen, Newslettern u.a. Die Verteilung erfolgt zumeist noch in Form „elektronischen Papiers“ (PDF).

Das aber scheitert an den Anforderungen unserer digitalen Welt. PDFs müssen umständlich erzeugt und in Zielsysteme eingestellt werden. Anwender können auf benötigtes Wissen nicht direkt zugreifen, sondern müssen PDF-Files downloaden. Und eine Recherche nach anstehenden Themen über die PDFs eines längeren Zeitraumes hinweg funktioniert entweder gar nicht oder liefert nur eine Liste mit vielen PDFs.

Moderne Lösungen sind viel smarter. Mit maschinell aufbereiteten Dokumentinhalten werden einfach nutzbare und navigierbare Websites befüllt. Suchanfragen liefern komplette und aktuelle Zusammenfassungen zu jedem Thema. Und Papierfreunde können per Klick immer noch eine hochqualitative Druckversion erhalten.

In der Projektrunde wird diskutiert, wie man solche Lösungen in Tagen implementiert und damit die Kundenzufriedenheit steigert.

Keywords
  • Dokumentenmanagement
  • Enterprise Search
  • Intranet
  • Wissensdatenbank
  • Wissensmanagement
Paul Caspers
Theum AG
Paul Caspers ist CEO der Theum AG. Nach Abschluss des Studiums der Ökonomie war er als IT-Dozent und Berater für Einführung und Nutzung neuer Technologien in großen Unternehmen tätig. 1994 gründete er den Vorgänger der heutigen Theum AG. Er hat eine Vielzahl erfolgreicher Lösungen rund um das Thema automatisierte Wissensbereitstellung bei renommierten Firmen weltweit konzipiert. Die geschaffenen Technologien, das erworbene Know-how und neue Denkansätze aus der KI flossen in das Produkt Theum® ein.